SIE WIRD VON EINEM INTERNATIONALEN PRÄSIDENTEN GELEITET, DER VON EINEM VORSTAND UNTERSTUTZT WIRD, DER DEM VERWALTUNGSRAT GEGENUBER VERANTWORTLICH IST.

 

DIE MITGLIEDERVERSAMMLUNG UMFASST DIE GESAMTHEIT DER MITGLIEDER DER VEREINIGUNG; SIE FINDET JÄHRLICH WAHREND DES JAHRESKONGRESSES STATT

AIACE, eine Vereinigung zu Diensten ihrer Mitglieder und aller Ehemaligen

Die AIACE wurde 1969 von 35 ehemaligen Bediensteten verschiedener Nationalitäten gegründet. Sie hat sich stets um das Wohlergehen aller Ehemaligen gekümmert und in freundschaftlicher und gutgelaunter Stimmung deren Beziehungen untereinander und mit den Verwaltungseinrichtungen der Institutionen gepflegt.
Am 14. Juni 2002 wurde zwischen der AIACE, vertreten durch ihren damaligen Präsidenten Gerhard van den Berge, und der Kommission, seinerzeit vertreten durch Vize-Präsident Neil Kinnock, ein Abkommen unterzeichnet. Am 29. Februar 2008 wurde von Vize-Präsident Kallas und unserem Präsidenten Ludwig Schubert ein neues Abkommen unterzeichnet.
Die AIACE, die aus zentralen Organen und nationalen Sektionen in bestimmten Ländern besteht, stellt ALLEN EHEMALIGEN BEDIENSTETEN, DIE DIES WÜNSCHEN, eine Reihe von Dienstleistungen als auch Informationen zur Verfügung.
Wenn Sie sich an die AIACE wenden, beachten Sie bitte Folgendes:
• die AIACE-Mitglieder sind freiwillige Helfer;
• die AIACE-Sektionen stehen ebenfalls zu Ihrer Verfügung;
• suchen Sie die Antworten auf Ihre Fragen zuerst in dieser Internetseite oder im ?MyIntraComm der Kommission.
• falls Sie nicht fündig werden, schreiben Sie uns über das Menü Contact.
Viel Spaß beim Besuch unserer Seiten… und kommen Sie oft wieder!

Die AIACE sorgt
für enge Kontakte

zu den Institutionen der Europäischen Union für eine möglichst umfassende Vertretung der Interessen der ehemaligen Bediensteten durch Kooperationsvereinbarungen und soweit erforderlich für die Wahrung ihrer Interessen, gegebenenfalls auch bei den nationalen Behörden im sozialen und administrativen Bereich.

Die AIACE fördert
und pflegt

die freundschaftlichen Beziehungen der ehemaligen Bediensteten untereinander sowie zwischen diesen und den Beamten und sonstigen Bediensteten im aktiven Dienst. Sie stellt eine Reihe von Dienstleistungen, Informationen und Vorteilen allen Ehemaligen Bediensteten, die dies wünschen, zur Verfügung.

Die AIACE wirkt bei der Untersuchung der Probleme

im Zusammenhang mit der Europäischen Integration mit und trägt dazu bei, die Öffentlichkeit für diese Probleme zu sensibilisieren, und unterstützt insbesondere die Institutionen bzw. Organe der Europäischen Union in diesen Bereichen durch ihre Mitarbeit.

VOX

Drei bis vier mal pro Jahr veröffentlicht die AIACE International sein Magazin VOX, das eine Auflage von 25.000 Exemplaren hat und an alle Ehemaligen, ob Mitglieder der AIACE oder nicht, zugesendet wird.

Magazin enthält Nachrichten, Analysen, aktuelle Artikel über allgemeine Fragen, das Leben der Ehemaligen und der Sektionen der AIACE, die Gesellschaft, das Europäische Aufbauwerk und sogar verwaltungstechnische Mitteilungen. Die Institutionen und insbesondere die GD HR (Humanressourcen) der Europäischen Kommission sowie PMO (das Amt für die Feststellung und Abwicklung individueller Ansprüche) veröffentlichen regelmäßig mehr formale Nachrichten, die die Rentner direkt betreffen.